2. Okt 2016

 

Familientag und Feier 2. Okt 2016

 

Mit "Mann und Maus" zur Wanderung des Schützenvereins Grevenhagen e. V.

 

 

Es ging durch den Wald nach Sandebeck zum Sportplatz, nach kurzer Rast und

kleiner Stärkung überraschte ein ordenliches Regenschauer. Die Regenfesten

liefen weiter per Pedes und der Rest machte die Rückfahrt mit dem Planwagen.

 

Im Dorfgemeinschaftshaus wurde anschließend Kaffee getrunken, so ging der

Nachmittag in eine gemütliche Feier mit Musik und Tanz über.

 

 

 

Fest des BSV

Fest des Bürgerschützenverein Grevenhagen e. V.

 

Zum ersten Mal in der Geschichte des BSV Grevenhagen feierte das Dorf ohne einen Schützenkönig.

 

 

Das Fest begann mit der Schützenmesse in der Kirche, nach einem Umzug durch das Eggedorf mit einem Ständchen für den ältesten Schützen Gerhard Lange und für den 1. Vorsitzenden Günter Adrian maschierten die Schützen zum Festzelt.

Zum traditonellen Schützenfrühstück kamen die geladenen Gastvereine der Nachbarorte und Ehrengäste. Bei Freibier und musikalischer Begleitung der Blaskapelle Reelsen amüsierten sich alle gut.

Der 1. Vorsitzende Günter Adrian und der Oberst Rafael Bartsch zeichnete zahlreichende Schützen  für ihre langjährige Mitgliedschaft aus. Hans Josef Niggemeier bekam eine Belobigung vom 1. Vorsitzenden, da er das Amt des Oberst 18 Jahre lang bekleidete.  Das Königspaar vor 25 Jahren waren Maria und Heinz Sondermann, auch sie wurden vom Vorstand gehrt.

 

von li. Martin Tölle (Geschäftsführer), Herbert Petersmeier (60), Bernd Bussen (25), Hans Josef Niggemeier, Holger Hillebrand (25), Rafael Bartsch (Obert), Tobias Spier (25), Günter Adrian (1. Vorstizender),  Maik Hillebrand (25), Dietrich Heinekamp (40), Alfons Kloth (40), Maria Sondermann, Ferdinand Hillebrand (60), Heinz Sondermann (50), Alfons Niggemeier (60), Robert Pelizäus (60) (Ferdinand Mikus (60) nicht auf dem Foto)

 

Der Festumzug durch die Ortschaft wurde von der Blaskapelle Reelsen und vom Spielmannszug Königin-Kürassiere Altenbeken begleitet. Zahlreich waren die Schützen Gastvereine aus Sandebeck, Erpentrup-Langeland, Himmighausen und Oeynhausen gekommen und gedachten gemeinsam am Ehrenmal der Gefallenen.

 

 

 

 

 

 

 

Die diesjährige Ansprache am Ehrenmal hielt der Bürgermeister der Stadt Steinheim Carsten Torke und der Große Zapfenstreich wurde von den Königin-Kürassieren Altenbeken und von der Blaskapelle Reelsen gespielt.

 

 

 

 

Im Festzelt musizierten die beiden Musikvereine und bei Kaffee und Kuchen und natürlich mit dem ein oder anderen Bier verbachten die Schützen mit ihren Gästen den Nachmittag.

Der Vorstand hatte natürlich auch an die Kinder gedacht und zog mit ihnen in einer Polonaise durchs Festzelt.

 

 

Am Abend sorgte die Band DIE MAROS für Stimmung im Festzelt und es wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.




Powered by Joomla!®. Designed by: best hosting company dot-BIZ reseller Valid XHTML and CSS.